1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>
Montag, 19. August 2019

News

Verein war sein zweites Leben

Der Alterspräsident des SV Eiche Reichenbrand ist verstorben. Seit über 60 Jahren hat er sich für den Sport engagiert.Johannes Barth - Ehemaliger Alterspräsident

Er hat bis zuletzt alles verfolgt, was beim SV Reichenbrand passiert ist. Ein Leben ohne den Verein, nein, das konnte er sich nicht vorstellen - Alterspräsident Johannes Barth. In dieser Woche ist er im Alter von 91 Jahren verstorben. "Er hat maßgeblich an der Entwicklung des Vereins mitgewirkt und stand bis zu seinem Tod den jetzigen Verantwortlichen mit seinen Erfahrungen zur Seite", sagte Eiche-Präsident Heiko Merker.

Auch für Gerhard Neubert, ehemaliger Vorsitzender der BSG Motor Diamant, dem Vorgänger von Eiche, ist der Tod von Johannes Barth ein schmerzlicher Verlust für den Verein. "Ich kannte Johannes seit 1949, als er aus der sowjetischen Kriegsgefangenschaft heimkam. Im Verein war er unser Schriftführer. Johannes war immer gewissenhaft und nie streitsüchtig", sagte Neubert. Der Verein sei sein zweites Zuhause gewesen. "Dafür hat er alles getan, hat manches Private hinten ran gestellt", so der ehemalige Vorsitzende. Jeden Sonntag sei Johannes Barth auf dem Sportplatz gewesen. "Auch bei den Auswärtsspielen war er immer mit vor Ort", betonte Neubert. Mit besonderer Akribie verfasste Johannes Barth Woche für Woche Vorschau- und Spielberichte der Fußballer. Die handschriftlichen Texte seien in Reichenbrand in drei Schaukästen sowie in der Betriebszeitung zu lesen gewesen.

Daran kann sich auch Dieter Winter noch erinnern. Er war von 1990 bis 2007 Präsident bei Eiche. "Die Berichte haben viele am Montag früh gelesen." Winter kannte Johannes Barth aus dem Effeff. "Er arbeitete 17 Jahre bei mir im Vorstand, war ein seelenguter Mensch, auf dem immer Verlass gewesen ist", betonte der Ex-Präsident. Johannes Barth sei, wenn einmal Hilfe gebraucht wurde, überall kurzfristig eingesprungen. Ohne ihn habe sich Winter seine Arbeit nicht vorstellen können. "Vor allem als ich mein Amt bei Eiche angetreten habe, hat mich Johannes sehr unterstützt", sagte Winter. Er sei ein Fußballverrückter gewesen. "Deshalb waren für Johannes Barth die Aufstiege der Mannschaft in die Bezirksklasse, später in die Bezirks- und Landesliga eine der schönsten Momente. Da hatte er immer vor Freude geheult ", erinnert sich der ehemalige Eiche-Präsident. Das sei letztlich auch der Verdienst von Barth mit gewesen. Er habe von Anfang an den Verein mit aufgebaut.

63 Jahre hat sich Johannes Barth für den Verein engagiert, spielte bis Ende 30 dort selbst Fußball. Kurz nach der Wende hatte Barth entscheidenden Anteil daran, dass die einstige Betriebssportgemeinschaft Motor Diamant nach dem Wegfall des Trägerbetriebes am Leben gehalten wurde.

erschienen am 22.03.2014 ( Von Bernd Wild )

freiepresse.de

 

Hallenkreismeister 2013/14 C- Jugend


 

 


Seite 16 von 38

Kontakt

SV- Eiche Reichenbrand e.V.
Ostwaldweg 2
09117 Chemnitz
Telefon: 0371 – 853239
Fax:       0371 – 27241489

Ausserhalb der Bürozeiten Donnerstag 19:00 - 21:00 Uhr bitten wir Euch die Ansprechpartner direkt anzurufen. 

Impressum
Allgemeine Nutzungsbedingungen
Erklärung zum Datenschutz
Öffnungszeiten Vorstandsbüro

 

Besucher

HeuteHeute80
GesternGestern541
InsgesamtInsgesamt479997